Probleme bei der Spam-Erkennung

Falsch als Spam erkannte E-Mails (False-Positives)

 Leider kann es passieren, dass E-Mails von vertrauenswürdigen Absendern oder mit "ungefährlichem" Inhalt als Spam erkannt werden. Damit die Filter entsprechend trainiert werden können, werden die falsch erkannten E-Mails benötigt.

Schicken Sie uns fälschlich als Spam (X-Spam-Flag: YES) erkannte E-Mails bitte als Anhang (im Groupwise-Client: "Als Anlage weiterleiten") an die E-Mailadresse: ham(at)hszg.de. Wir werden die Mail dann zum Trainieren der Filter an den DFN weiterleiten.

Nicht als Spam erkannte Spam-Mails (False-Negatives)

Da sich auch die Spam-Versender an neue Gegebenheiten schnell anpassen, kann es auch vorkommen, dass eine Spam-Mail von den Filtern nicht korrekt als Spam erkannt wird. Auch diese E-Mails können zum Trainieren der Filter genutzt werden.

Schicken Sie uns deshalb bitte nicht erkannte Spam-Mails (X-Spam-Flag: NO) als Anhang (im Groupwise-Client: "Als Anlage weiterleiten") an die E-Mailadresse: spam(at)hszg.de. Wir werden die Mail dann zum Trainieren der Filter an den DFN weiterleiten.

keyboard_arrow_up