Weiterverarbeitungen

Falzen

Das Falzen wird bei der Herstellung von Broschüren, Flyern oder besonderen Einladungen angewendet.
Es ist für die Formate A 3 und A 4 (Normalfall) möglich.

Unsere Druck- und Kopiersysteme sind mit einem Falz-Modul ausgestattet, so dass die einfache Falzung von Broschüren in den Druckvorgang integriert werden kann.

Für die nachträgliche Falzung stehen eine Heft+Falt-Maschine mit Bookletmaker sowie eine Falzmaschine für Flyer zur Verfügung.

Lochen

Umfangreiche Dokumente können mit unserem Papierbohrer in einem Arbeitsgang mit Löchern versehen werden.

Heften

Unsere Heft+Falz-Maschine mit Bookletmaker fertigt Broschüren aus einer Zusammenstellung von verschiedenen Drucksachen (z. B. farbiger Einband in Kartonstärke + schwarz-weißer Inhalt auf Normalpapier).

Lose Blätter können schon beim Druckvorgang mit unseren beiden digitalen Drucksystemen mit einer Heftklammer fixiert werden.

Laminieren

Dabei werden die Druckerzeugnisse "eingeschweißt". Es eignet sich besonders gut für Sachen, die stabil, haltbar und vor allem wetterfest sein sollen (z. B. Ausweise oder Schilder).

Das Laminieren ist bei uns bis zum Format DIN A3 möglich.

Binden

Ringbindung:

Diese Bindungsart dient zur Herstellung von Mappen mit Hilfe eines Plastik-Ringkammes und wird häufig für Lehrmaterialen, Belegarbeiten und Berichte eingesetzt. Sie wird als sehr strapazierfähig angesehen und ist die preiswerteste Bindung. Fehlerhafte Seiten können einfach ausgetauscht werden.

Spiralbindung:

Bei dieser Bindungsvariante werden die Druckerzeugnisse wie bei der Ringbindung gemeinsam mit einer Klarsichtfolie (vorn) und einem Karton (hinten) zusammengebunden, nur dass diesmal ein Drahtbindekamm verwendet wird. Diese beiden Bindungen sind in den Formaten A5 / A4 / A3 möglich.

Klemmbindung:

Die Klemmbindung ist das einfachste und preiswerteste Verfahren zur Herstellung von Soft- oder Hardcover-Mappen im Format A4. Dabei wird der Buchinhalt in eine vorgefertigte Klemmbuchmappe sehr haltbar eingeklemmt.

Heißleimbindung:

Dabei wird der Papierstapel zur besseren Haltbarkeit an der Bindekante angefräst und unter Druck mit heißem Leim in einen Umschlag gepresst. Als Umschläge stehen Hard- und Softcover in A4-Größe zur Verfügung.

keyboard_arrow_up
keyboard_arrow_up